english

Gay-Tantra® - Wir bilden Dich aus!

Fragen an Armin und seine Antworten zu GAY-TANTRA® und den Ausbildungen:

Portrait Armin HeiningF: Seit wann bietest Du die GAY-TANTRA® Seminare und Workshops an?

A: Meinen allerersten Workshop leitete ich im September 1992 in Nürnberg. Das war eine eintägige Veranstaltung, die ich schon damals GAY-TANTRA nannte. Seitdem habe ich sehr viele verschiedene Programme und Gruppenangebote entwickelt, was mir viel Freude bereitet hatte und mir auch heute viel Spaß macht.

F: Wieviele Teilnehmer hattest Du bisher in Deinen GAY-TANTRA® Seminaren und Ausbildungen?

A: Oh. Das kann ich Dir gar nicht genau beantworten. Ich habe aufgehört zu zählen. Ich schätze es müssen mindestens 5.000 Teilnehmer in den letzten 25 Jahren gewesen sein! Ich bin sehr froh über diese Entwicklung und auch über die Beständigkeit meiner Seminare. Und es ist immer eine große Freude wenn mir heute Männer, die vor fünfzehn oder zwanzig Jahren in meinen Seminaren waren, eine E-Mail schreiben, dass diese Erfahrung immer noch einen großen positiven Einfluss auf Ihr heutiges Leben hat!

F: Wo hast Du all diese Techniken, die in Deine GAY-TANTRA® Seminare einfließen, erlernt?

A: 1983 bin ich Benediktinermönch geworden und habe über 8 Jahre Zen-Meditation praktiziert. Dann, 1990 habe ich Margot Anand, sie hat SkyDancing Tantra gegründet, kennengelernt. Ich habe angefangen bei ihr zu lernen. Ich habe dann die Ausbildung zum SkyDancing Tantra-Lehrer bei ihr abgeschlossen und war dann 1992 zertifizierter SkyDancing Tantra-Lehrer.

Bis 2008 war ich mit SkyDancing Tantra verbunden, als ich um die Entlassung aus der Sangha Community bat. Der Grund für diesen Schritt war, um mir meiner Gay Identity, meiner schwulen Identität, noch näherzukommen und sie zu leben. Es ging mir darum, mein eigenes Konzept von GAY-TANTRA völlig unabhängig entwickeln zu können.

F: Für wen sind Deine Ausbildungen geeignet?

A: Grundsätzlich profitiert jeder von den GAY-TANTRA Ausbildungen, der beruflich mit schwulen Männern zu tun hat: Sei es als Journalist, Coach und Berater, Masseur, Körpertherapeut, Psychotherapeut, Pornodarsteller oder Escort. Aber auch jeder, der gerne berührt oder für den Sexualität ein wesentlicher Schlüssel im Leben ist, sind die GAY-TANTRA Ausbildungen sehr geeignet.
Wer sich beruflich oder privat weiterentwickeln will, eine wirklich fundierte tantrische Ausbildung sucht, um dementsprechend auch eine hohe Qualität weitergeben zu können, ist in den GAY-TANTRA Ausbildungen bestens aufgehoben.

F: Welchen allgemeinen Nutzen ziehen Deine Teilnehmer aus den Ausbildungen?

A: Zuerst einmal kommst Du als Teilnehmer mit Gleichgesinnten zusammen. Männer mit ähnlichen oder gleichen Zielen, mit ähnlichen inneren Werten und Gedankengut. Allen ist ein achtsamer, respektvoller und wertschätzender Umgang wichtig. Du triffst auf mögliche berufliche Kollegen. Mit Armin zusammen kannst Du vor, während und nach Deiner Ausbildung den Geist von GAY-TANTRA weiter tragen und ausbauen. Du stehst damit in steter Verbindung mit dem Ursprung von GAY-TANTRA und seinem Schöpfer.

Persönlich sehe ich, dass die Teilnehmer an Selbstbewusstsein gewinnen. Sie wachsen in der Fähigkeit sich in andere Menschen hineinzudenken, um hier eine Verbundenheit zu schaffen, die es ihnen ermöglicht, authentisch Feedback zu geben und zu empfangen. Sie lernen es sich an verschiedene Menschen und Charaktere anzupassen und gelingend mit ihnen umzugehen.

Jede der Ausbildungen hat eigene detailgenaue Ziele, die Du bitte den Beschreibungen der jeweiligen Ausbildungen entnimmst.

zwei ZertifizierteF: Haben Deine Teilnehmer nach Beendigung Deiner Ausbildung Erfolg mit dem Erlernten?

A: Ich sehe weltweit Masseure und Körpertherapeuten, die dankbar die Inhalte der GAY-TANTRA Ausbildungen aufgenommen und es verstanden haben, diese zu verinnerlichen und für sich in ihrem Leben fruchtbar werden zu lassen.

Letztlich liegt es natürlich nicht in meiner Macht, ob der Erfolg nach Beendigung der Ausbildung nachhaltig ist. Ich, von meiner Seite aus, gebe jedoch meinen Erfahrungsschatz, Begeisterung, didaktisches Können, meinen Willen zu ständiger Veränderung und Verbesserung hinein, um optimale Ergebnisse für meine Teilnehmer zu erreichen.

F: Gibt es sonst noch etwas, was Du dem an einer GAY-TANTRA Ausbildung interessierten Leser mitteilen willst?

A: Ich habe von meiner abgeschlossenen Ausbildung zum SkyDancing Tantra Lehrer von 1990 bis 1992 durch zahlreiche praktische Ausbildungseinheiten und persönliches Studium, zielgerichtete Instruktionen durch Margot Anand, der schriftlichen Abschlussarbeit mit Reflektionsgespräch und der ausgehändigten Diplomurkunde in höchstem Maße profitiert. Das reicht hinein bis ins Jahr 2015, als ich die Zulassung zur Bildungsprämie beim Bundesministerium für Bildung und Forschung für die Teilnehmer der Ausbildung zum 'Tantra Masseur (zertifiziert)' beantragt habe und die Urkunde vorlegen musste. Oder, als ich dem Senat von Berlin meine Qualifikation als Ausbildungsleiter nachweisen sollte, um die Mehrwertsteuerbefreiung für die Masseur-Ausbildung zu erlangen.

Am Beispiel meines eigenen Lebens kann ich nicht anders, als immer wieder zu ermutigen, in eine solide und kompetente Aus- und Weiterbildung zu investieren. Eine abgeschlossene Ausbildung macht sich am Ende immer bezahlt!

Du willst informiert bleiben?

Jetzt anmelden